Lange Whisky des Monats: Glencadam Origin 1825

Whisky mit langer Tradition:
Glencadam Origin 1825

Die Glencadam Distillery wurde 1825 eröffnet und hat sich seitdem kaum verändert.

Glencadam

Glencadam wurde erstmals 1825 in der antiken Stadt Brechin eröffnet. In diesem Jahr wurden in London die ersten Omnibusse mit Pferden gezogen, die erste moderne Eisenbahn der Welt wurde eröffnet. Der erste öffentliche Zug wurde mit Dampfmaschine gezogen. Die Orange Pippin-Äpfel von Cox wurden erstmals angebaut und London wurde zur größten Stadt der Welt. Es dauerte kaum mehr als ein Jahr, nachdem der Excise Act of 1823 die Destillation legalisiert hatte, dass man mit der Produktion begann.

Glencadam ist heute die einzige Brennerei in der Grafschaft Angus, einem Gebiet der schottischen Highlands. Der erste Besitzer war ein “Mr. Cooper”, der die Destillerie 1827 verkaufte. Der Name “Glencadam” stammt aus der Gegend, die als “The Tenements of Caldhame” bekannt ist. Dies waren Grundstücke, die den Bürgern von Brechin für die Nahrungsmittelproduktion zur Verfügung gestellt wurden. Sie befanden sich nördlich und südöstlich von Den Burn, wo sich die Brennerei befindet.

Die Destillerie befand sich zwischen 1827 und 1891 im Besitz eines David Scott und seiner Nachkommen und wurde in dieser Zeit an verschiedene Brennereien vermietet. In den nächsten Jahrzehnten hatte die Brennerei eine Reihe von Besitzern.

Glencadam wurde im Jahr 2000 geschlossen und schließlich am 1. Juni 2003 von Angus Dundee Distillers, einem unabhängigen schottischen Unternehmen, gekauft. Angus Dundee nahm die Produktion sofort wieder auf, und im Dezember 2005 brachten sie ihr erstes Single-Malt-Produkt, Glencadam Single Malt Scotch Whisky, 15 Jahre, auf den Markt.

 Glencadam Origin 1825 im LANGE Pub und Beisl Wien

Origin 1825

Für die Origin 1825 Edition wurde eine ganz besondere Sammlung von Fässern ausgewählt. Die endgültige Auswahl bestand aus einer einzigartigen Verbindung von Whisky, gereift in erstklassigen amerikanischen Bourbonfässern aus weißer Eiche, mit Whisky, der in den feinsten spanischen Oloroso-Sherry-Fässern “vollendet” wurde.

Erscheinung:
warmes Gold

Aroma:
cremige, floral gemälzte Gerste mit Vanillenoten und Sommerfrüchten

Geschmack:
Bananen, Ananas, Birnen, süß und würzig

Finish:
süß mit blumigen Noten

Quelle: www.glencadamwhisky.com