1080 Wien, Lange Gasse 29
tägl. ab 18 Uhr, MO - SA bis 2 Uhr, So bis 24 Uhr 
Telefon: (01) 408 51 41 - eMail: team@daslange.at 
1080 Wien, Lange Gasse 29
tägl. ab 18 Uhr, MO - SA bis 2 Uhr, So bis 24 Uhr
Telefon: (01) 408 51 41 - eMail: team@daslange.at
1080 Wien, Lange Gasse 29
tägl. ab 18 Uhr, MO - SA bis 2 Uhr, So bis 24 Uhr
Telefon: (01) 408 51 41 - eMail: team@daslange.at
1080 Wien, Lange Gasse 29
tägl. ab 18 Uhr, MO - SA bis 2 Uhr, So bis 24 Uhr
Telefon: (01) 408 51 41 - eMail: team@daslange.at
1080 Wien, Lange Gasse 29
tägl. ab 18 Uhr, MO - SA bis 2 Uhr, So bis 24 Uhr
Telefon: (01) 408 51 41 - eMail: team@daslange.at

LÖWENBRÄU FESTBIER am LANGE Bier Dienstag 4.Dez.

am dienstag d. 4. dezember ab 18 uhr wird ein fass L Ö W E N B R Ä U festbier 6,1% vol. alc. angezapft.
und dazu gibt es fleischlaibchen mit erdäpfelpürre.
prost und mahlzeit
das langeteam

Löwenbräu Oktoberfestbier

Unsere beliebte Wies’n-Spezialität aus München. Süffig, würzig und nach altbayerischer Brau-Tradition. Ein echtes Löwenbräu.

Alljährlich im Herbst – und das seit über 200 Jahren – geht der unverwechselbare Ruf „O’zapft is!“ um die Welt und lockt Millionen von Besuchern zum Oktoberfest nach München, dem weltweit größten Volksfest.

Auf dem neuen Etikett des Löwenbräu Oktoberfestbiers hält eine klassische Wiesnbedienung vor dem allseits bekannten Löwenbräu-Turm die Wiesn-Spezialität schon lächelnd bereit.
Brauart: untergärig
Geschmack: süffig, würzig
Blume: würzig
Aussehen: hell, blank
Stammwürzegehalt: 13,7%
Alkoholgehalt: 6,1% vol.
Brennwert je 100 ml: 210 kj, 50 kcal
nach 1945

Neue Höhenflüge: die Brauerei nach 1945
1948

Löwenbräu nimmt erstmals nach dem Krieg seine Export-Aktivitäten wieder auf, erstes Exportland ist die Schweiz.
1950

Der mechanische Löwe brüllt zum ersten Mal auf dem Oktoberfest.
mechanischer löwe
1954

Das seit September 1952 bestehende Brüllverbot für den mechanischen Löwen über dem Löwenbräuzelt auf der Wies’n wird wieder aufgehoben.

sudhaus 1974
Sudhaus (Foto 1974)

1970/71

Löwenbräu braut mehr als 1,5 Millionen Hektoliter Bier im Jahr.
1974

Erste Lizenzverträge mit den USA und England werden abgeschlossen. Löwenbräu baut seine internationale Präsenz stetig aus und ist heute in über 50 Ländern vertreten. Löwenbräu Bier gelangt auf zwei Wegen in alle Welt. Entweder durch den direkten Export von Bier, das in München gebraut wird, oder das Bier wird von Lizenznehmern in den jeweiligen Ländern gebraut – streng nach den Regeln des deutschen Reinheitsgebots. Laufende Produktionskontrollen durch Spezialisten von Löwenbräu garantieren auch in diesem Fall die gleichbleibend hohe Qualität. Weltweit ein echtes Löwenbräu!
1997

Um auf dem globalisierten Markt erfolgreich zu bestehen, schließen sich die Münchner Traditionsbrauereien Löwenbräu und Spaten zusammen.
2000

Die Weichen für das neue Jahrtausend werden gestellt. Durch Rückbesinnung auf die ursprünglichen Werte und Stärken der Marke sowie gleichzeitigem Ausbau der internationalen Aktivitäten bleibt Löwenbräu weiterhin auf Erfolgskurs.

löwenbräu ag und spaten franziskaner bräu
Löwenbräu AG und Spaten-Franziskaner-Bräu KGaA (Luftbild 2000)

verbindungssteg zwischen löwenbrauerei und spatenbrauerei
Verbindungssteg zwischen Löwenbrauerei und Spatenbrauerei.

seit 2004

Seit dem 1. Oktober 2004 gehört die Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe zu InBev. Mit rund 200 Bier-Marken ist InBev das größte Brauerei-Unternehmen der Welt und beschäftigt über 85.000 Mitarbeiter in mehr als 140 Ländern.
Dabei wird auf die Eigenständigkeit der Marken und deren Verwurzelung in den jeweiligen Regionen großer Wert gelegt:

Löwenbräu. Ein Bier wie Bayern.

bis 1818
1818-1872
1872-1914
1914-1945
nach 1945

masskrug

WLAN surfen
Speziell für unsere Computer-Süchtigen gibt's den WLAN-Anschluss. Frag einfach an der Bar.
Find Me On
Lange Archiv